Zehn Jahre Feinschreiberei

Das Verfassen von Firmengeschichten gehört zum Grundangebot der Schreiberei Koller. Nun ist es an der Zeit, auf die ersten zehn eigenen Jahre zurückzublicken. Sie waren geprägt von unzähligen Texten. Unter anderem für Medienmitteilungen, Broschüren, Moderationen, Reden und Webseiten.

Es war im Frühjahr 2008, als ein Telefonanruf David Koller auf den Geschmack brachte. Ein Händler von Landmaschinen und Nutzfahrzeugen brauchte Texte für ein Mailing. Dieses sollte per Fax – welch wohltönender Anachronismus! – an (potentielle) Kunden verschickt werden.

Weiland absolvierte Koller sein zweites Studium, arbeitete in einem 30-Prozent-Pensum als Redaktor beim Willisauer Boten und war nicht unglücklich über weitere Zuflüsse auf sein nicht eben überquellendes Bankkonto. Gesagt getan: Am 22. April 2008 surrte das erste Mailing mit Texten aus Kollers Feder aus den Faxgeräten. Es wurde übrigens auch digital versandt. 

Zehn Jahre ist das nun her. 

Timo Klostermeier_pixelio.deFoto: Timo Klostermeier / pixelio.de

Erste Firmengeschichte, erste Kundenzeitschrift

Damit war der Grundstein gelegt. In lockeren Abständen folgten weitere Aufträge, auch von anderen Kunden – Firmen wie Privatpersonen. Seinerzeit verfasste David Koller die Texte noch unter dem Projektnamen Schreibwerkstatt.

Nächster Meilenstein war ein Auftrag, der im Sommer 2010 einging: Die REKAG AG aus Nebikon klopfte mit der Bitte an, eine Festschrift zu ihrem 111-Jahr-Jubiläum zu erstellen. Der Startschuss für die erste von David Koller abgefasste Firmengeschichte. Anfang Dezember 2010 lag das 36-seitige Werk vor. Ebenfalls wichtig für die Konsolidierung des jungen Unternehmens war up|date, die Kundenzeitschrift des Verbands Treuhand|Suisse. Von 2011 bis 2015 verfasste Koller deren Inhalte.

Marke Schreiberei entsteht

Auf Anfang 2013 hob der Texter die heutige Firma aus der Taufe: Seither arbeitet er unter der Marke Schreiberei Koller. Sowohl für die externe Wahrnehmung als auch das unternehmerische Bewusstsein des bislang noch etwas zu sehr im Phil-Eins-Modus agierenden Schreibers war das ein wichtiger Schritt. Im Januar 2015 schliesslich erfolgte der Eintrag des Einzelunternehmens ins Handelsregister.

Schon früher, im Mai 2013, stand die nächste Geschichte zu einem Firmenjubiläum an: Das Schmuckhandels-Unternehmen H. Pfalzer & Co. AG in Luzern feierte seinen 75. Geburtstag. David Koller arbeitete die Geschichte auf und verfasste eine 36-seitige Festschrift. Weitere Chroniken entstanden unter anderem für die Sektion Zentralschweiz von Treuhand|Suisse (2013, 25 Jahre, 20 Seiten) sowie die Stiftung Sonnbühl Ettiswil (2017, 50 Jahre, 48 Seiten).

Diverse Polit-Podien moderiert

Ebenfalls von Bedeutung für die Genese der Schreiberei war eine Anfrage der CVP des Wahlkreises Willisau. Für diese führte David Koller im Januar 2011 durch ein Wahlpodium. Es war dies die erste von mittlerweile rund 20 Polit-Veranstaltungen, die der moderierende Texter im ganzen Kanton Luzern geleitet hat. Aufträge erhalten hat er unter anderem von allen im Luzerner Parlament vertretenen Parteien.

Suchmaschinenoptimierte Inhalte für Webseiten

Auch die Konzeptionierung und das Texting für Webseiten gehört zum Angebot. In den vergangenen zehn Jahren sind in der Schreiberei Koller die Inhalte für die Internet-Auftritte diverser Unternehmen und Organisationen entstanden. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Suchmaschinenoptimierung. Seit Januar 2016 gedeiht dieser Content wie auch alle anderen Inhalte nicht mehr in den privaten vier Wänden des Texters, sondern im schmucken Büro an der Pfistergasse 24 in der Zofinger Altstadt. Damals wurde die Schreiberei flügge: seither besitzt sie ein eigenes Domizil.

Im vergangenen Jahrzehnt ist die Erfahrung des Schreibers genauso gewachsen wie der Kundenkreis und das Angebot. Zu Letzterem gehören das Verfassen von journalistischen Texten und Serien, die externe Medienarbeit für Firmen und Organisationen, Schreib- und Medientrainings, Behördenkommunikation, Inhalte für Flyer, Werbe- oder Infobroschüren und noch einiges mehr.

Elegante und zielgruppengerechte Texte

Klein. Fein. Wortgewaltig. In den verflossenen Jahren ist die Schreiberei Koller ihrem Leitsatz treu geblieben. Heute ist sie nicht mehr sehr, aber immer noch klein. Das Ziel während der letzten Dekade ist stets dasselbe geblieben: gradlinige, aussagekräftige, zielgruppengerechte und elegante Texte. So soll es auch in Zukunft bleiben.

Auf viele weitere Kapitel unserer eigenen Firmengeschichte!