Firmengeschichten

Ihre Firma feiert Geburtstag?

Wir helfen, die Unternehmensgeschichte aufzuarbeiten. Unser Angebot lässt sich modular auf Ihre Ansprüche ausrichten. Es beginnt bei Bedarf mit der Archivrecherche oder Interviews für Oral-History. Im Zentrum steht das Erstellen einer Jubiläumsschrift. Gerne übernehmen wir auch die komplette Projektleitung, inklusive Koordination von Gestaltung und Druck.

Unter anderem haben wir Chroniken für folgende Organisationen verfasst:


Mehr Infos:

Firmengeschichten – Festhalten, was Unternehmen erlebt haben

Ob sie nun den zehnten, fünfzigsten oder hundertsten Geburtstag feiern: Firmen und ihre Mitarbeitenden haben viel zu erzählen. Das will festgehalten sein. Wir gehen ins Archiv und sprechen mit Beteiligten. Damit die reiche Unternehmensgeschichte der Nachwelt erhalten bleibt.

Die Firmengeschichte zum Jubiläum aufarbeiten: Grossbetriebe machen es vor. Sie stellen renommierte Historiker ein, die das Archiv durchforschen und verstaubte Perlen aus den Annalen der Firma ans Tageslicht bringen. Einmal vollendet, wird das Werk der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Nationale Medien diskutieren darüber, das Unternehmen ist im Gespräch.

Massgeschneidert: Aufs Budget zugeschnittene Firmengeschichten

Solche Projekte gehen rasch ins Geld. Wer ganze Historiker-Teams beschäftigt, wie dies unlängst Grossbanken getan haben, bezahlt für die Aufarbeitung der Firmengeschichte rasch viel Geld. Was aber nicht heissen muss, dass KMU-Betriebe nicht auch in den Genuss einer gut aufgearbeiteten Unternehmenshistorie kommen können.

Die Schreiberei Koller bietet massgeschneiderte Lösungen an. Je nach Bedarf beschränkt sich die Aufarbeitung auf Oral-History. In diesem Fall basiert die Firmengeschichte auf den Erzählungen und Erinnerungen von Inhabern, Mitgliedern des Kaders und Angestellten. Die Durchmischung durch alle Hierarchiestufen ist wichtig, um eine lebhafte Unternehmenshistorie zu skizzieren.

Die Erinnerung der Firma bewahren

Oral-History macht insbesondere auch dann Sinn, wenn ein Unternehmen seine Geschichte bislang vernachlässigt hat: Immer wieder kommt es vor, dass Archivinhalte nach Ablauf der obligatorischen Aufbewahrungsfrist entsorgt werden. Ein wirtschaftshistorischer GAU.

Interviews mit Beteiligten sind eine Art zur Aufarbeitung der Unternehmenshistorie – eine relativ kostengünstige. Aufwändiger ist der Gang ins Archiv. Indes bietet er die Chance, Trouvaillen offenzulegen, an die sich selbst die grössten Kenner der Firmengeschichte nicht mehr erinnern.

Unternehmensgeschichte als beste Werbung

Egal, für welches Verfahren sich ein Unternehmen entscheidet: Die Schreiberei Koller bietet für jedes Projekt und Budget eine Lösung an. Das fertige Werk wird vielleicht nicht gerade die nationalen Medien interessieren, sicher aber Mitarbeitende, Kunden und Geschäftspartner. Sie erhalten ein nachhaltiges Erinnerungsstück. Überdies zeigt jede Firmengeschichte auf, wie lange schon ein Unternehmen erfolgreich auf dem Markt ist. Bessere Werbung gibt es kaum.